Samstag, 17. September 2016

Rezension: Die Eule die gern aus dem Wasserhahn trank - Mein Leben mit Mumble

Autor: Martin Windrow 
Verlag: Piper 
Preis: 10,00€ [D], 10,30€ [A]
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-3-492-30788-8
Seiten: 320 
Gleich kaufen?


                      Inhalt: 
Als der britische Historiker, sich nach einem Fallschirmabsturz, auf der Farm seines Bruders erholt, beobachtet er oft die Raubvögel seines Bruders, und entdeckt so seine Liebe und Faszination zu Eulen. Er träumt davon selbst eine Eule zu halten. Doch kann das in einem Londoner Dachgeschoss Appartement gut gehen? Mit vielem guten zureden seines Bruders, beschließt er schließlich den Versuch zu wagen. Allerdings merkt er schon bald verzweifelt, das es vielleicht doch keine so gute Idee war. Bis dann endlich die Eule seines Lebens kam: Mumble. Als kleines flauschiges Küken kam sie zu ihm und seitdem erleben Sie gemeinsam ihren Alltag und sind fasziniert von einander. Bald schon sind die beiden unzertrennlich und alle Zweifel vergessen.


                             Cover:
Mir gefällt das Cover sehr gut. Es ist schlicht und farblich schön abgestimmt.

                          Schreibstil: 
Der Schreibstil von Martin Windrow ist sehr angenehm und charmant. Ich habe das lesen sehr genossen.

                      Meine Meinung: 
Eine zauberhafte Liebesgeschichte zwischen Mann und Eule. Mit viel Charme und Humor erzählt der Autor von seinem Leben mit dem kleinen Waldkauz. Mumble ist eine neugierige, meist freundliche und liebenswerte Eule, dich mich mit ihrem Verhalten oft zum schmunzeln gebracht hat. Auch die vielen Informationen über Mumble und ihre Artgenossen, waren sehr interessant und ich habe eine Menge über Eulen gelernt. Mumble stellt den Alltag von Martin Windrow komplett auf den Kopf und auch wenn sie eine meist friedliche Eule ist, wird doch immer wieder klar, das sie immer noch ein wildes Tier ist.

                           Fazit: 
Eine mal etwas andere Liebes, die für alle Eulen Liebhaber ein Muss ist
 ❤❤❤❤/5 Herzen. 


Ich danke dem Piper Verlag für das Rezensionsexemplar 😊 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen