Samstag, 25. Februar 2017

Heyne Challenge 2017

Hallo zusammen 😁💕 Heute nochmal eine Challenge an der ich teilnehmen werde.
Da ich furchtbar viele BĂŒcher vom Heyne Verlag auf meinem SuB habe und meiner WuLi habe, ist diese Challenge nahezu perfekt fĂŒr mich😊 Organisiert wird sie von Lena, Brina & Rica.

        Die Regeln:
  • Start der Challenge ist am 1. Januar 2017. Diese lĂ€uft bis zum Jahresende, der Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Ziel ist es, mindestens 20 BĂŒcher aus den o. g. Verlagen zu lesen.
  • Sollte man sich fĂŒr die Challenge anmelden, ist eine Challenge-Seite pflicht, damit man den Überblick behĂ€lt.
  • Auch die monatlichen Aufgaben, werden in die Challenge-Seite eingetragen.
  • ZusĂ€tzlich gibt es monatlich auch einige interessante Artikel, in denen wir euch einige Autoren, BĂŒcher und Buchreihen ausfĂŒhrlich vorstellen möchten.
  • Gleichzeitig gibt es einmal im Quartal ein großes Gewinnspiel.
  • Auch nehmen automatisch alle Teilnehmer, die die Challenge zum 31.12.2017 erfolgreich beendet haben, an einem Gewinnspiel teil.   
   Gewinn:

Wer die Challenge am 31. Dezember 2017 erfolgreich beendet hat, erhĂ€lt außerdem die Chance auf einen großen Gewinn, den wir zeitnah bekannt geben werden. 

Monatliche Aufgaben:

Januar: 

  1. Lies ein Buch mit einem winterlichen Cover
  2. Lies ein Jugendbuch
  3. Lies ein Buch, das noch vor dem Jahr 2010 erschienen ist
  4. Lies ein Buch, das in Nordamerika spielt

Februar:
  1. Ein Buch mit mehr als 450 Seiten
  2. Ein Buch mit einem PĂ€rchen auf dem Cover
  3. Ein Buch, das Àlter als 2 Jahre ist
  4. Ein Buch, bei dem ein Fest/ein Feiertag eine Rolle spielt

 Mein Fortschritt:

1.
2.
3.
4.

Mittwoch, 22. Februar 2017

Rezension: Oma lĂ€sst grĂŒĂŸen und sagt, es tut ihr leid

Autor: Fredrik Backman
Verlag: Fischer
Preis: 9,99€ [D]
Seiten: 454
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-3-10-402807-1  
Gleich kaufen?


Inhalt:
Die 7 - JĂ€hrige Elsa liebt Wikipedia, Superhelden und natĂŒrlich ihre grĂ¶ĂŸte Heldin: Oma. Die ist 77 und ein "wenig" chaotisch. Mit ihr zusammen erlebt Elsa die schönsten und verĂŒcktesten Abenteuer in ihrem eigenen kleinen MĂ€rchenreich. Dadurch das Elsa anders ist als die anderen, wird sie in der Schule nicht besonders gemocht, weswegen Oma ihre einzige Freundin ist. Doch Elsas Oma ist alt und krank und schickt Elsa deshalb noch auf  ein letztes Abenteuer. Und zwar in der realen Welt. Auf dieser abenteuerlichen Schatzsuche erfĂ€hrt Elsa, wer ihre Oma frĂŒher einmal war und findet viele neue Freunde. Auch entdeckt sie viele Parallelen von der Wirklichkeit zu ihren MĂ€rchen. Allerdings hat das nicht nur ein gutes: Ein böser Schatten hat es ebenfalls in die Wirklichkeit geschafft und bedroht Elsas neue Freunde...

Cover:
Ein sehr sĂŒĂŸes Cover, wie ich finde. Und auch in sehr freundlichen Farben gehalten. 

Schreibstil:
Ich mag Backmans Schreibstil sehr gern. Wie schon in "Ein Mann namens Ove" schafft er es auch hier wieder, eine gute Mischung zwischen Humor und Tragik zu finden und regt einen auch zum Nachdenken an.

Meine Meinung:
Eine wirklich schöne, einfĂŒhlsame und humorvolle Geschichte zum anders sein.   
Fredrik Backman hat es mal wieder voll und ganz geschafft. Schon allein die Charaktere die er geschaffen hat, sind mir alle irgendwie ans Herz gewachsen. Alle haben sie eine schwierige und ernste Lebensgeschichte, die man nach und nach erfĂ€hrt und die wirklich berĂŒhrt. Die kleine Elsa ist  ein ganz besonders MĂ€dchen, die mich mit ihrer frechen und einfĂŒhlsamen Art ĂŒberzeugt hat. Am Anfang jedes Kapitels erfĂ€hrt man immer einen kleinen Teil der Geschichten aus ihrem MĂ€rchenreich "Fast-noch-wach Land". Das fand ich immer sehr schön und es hat auch ein wenig Zauber in das Buch gebracht. Auch die Vielfalt der Geschichte hat mich begeistert. Mal ist die Stimmung im Buch recht heiter, dann wieder ernst und melancholisch. Ich bin auch gleich von der ersten Seite an die Geschichte reingekommen, was bei mir eher seltener ist. Bei der Schatzsuche auf die Oma Elsa schickt, fĂ€ngt Elsa an zu erkennen das MĂ€rchen und RealitĂ€t nicht weit auseinander stehen und lernt ihre Oma so erst richtig kennen. Das MĂ€rchenreich von den beiden, hat bei mir bleibenden Eindruck hinterlassen und ich wĂŒrde es auch gerne mal bereisen. Aber ich möchte nicht zu viel verraten.
Einer meiner Lieblingscharaktere war im ĂŒbrigen das Monster, aber auch Britt - Marie, mit ihrer penetranten Art und ihrem Sauberkeitswahn mochte ich am Ende zu sehr. Das Ende ist ebenso sehr gelungen und eine gute Abrundung.

Fazit: 
Eine wundervolle und humorvolle Geschichte, die man gelesen haben sollte.
💗💗💗💗💔/ 5 Herzen. 

Zitate:

"Besonders zu sein ist die beste Art, anders zu sein."

"Aber Miamas ist Omas und Elsas Lieblingskönigreich, denn dort ist der Beruf des MĂ€rchenerzĂ€hlers der angesehenste, den es gibt. Dort kann jemand, der es vermag einer Geschichte Leben einzuhauchen, mĂ€chtiger als ein König werden."  

Dienstag, 21. Februar 2017

Rezension: Talon - Drachenzeit

Autor: Julie Kagawa
Verlag: Heyne 
Preis: 16,99€ [D], 17,50€ [A]
Seiten: 556
Format: Hardcover
Reihe: Talon 1#
ISBN: 978-3-453-26970-5
Gleich kaufen? 

Inhalt: 
Ember verbringt den Sommer im heißen Kalifornien. Dort soll sie sich eingliedern und an menschliche Gesellschaft gewöhnen. Denn Ember ist ebenso wie ihr Bruder Dante ein Drache und hat die bisherigen 16 Jahre ihres Lebens, geschĂŒtzt und von den Menschen verborgen, in der Drachen Organisation Talon verbracht. Sie freut sich deshalb nun riesig, endlich frei zu sein, wenn es auch nur fĂŒr einen Sommer ist. Denn die Organisation hat ihr Leben bereits grĂŒndlich durchgeplant: Nach diesem Sommer wird Ember, wie alle anderen Drachen, ihren Platz in der Organisation antreten und ihr Leben dem Wohle ihrer Art unterordnen mĂŒssen. Ember findet in Kalifornien schnell Anschluss und entdeckt das surfen fĂŒr sich. Doch die Sankt - Georgs Soldaten, deren Ziel die Ausrottung der Drachen ist, sind ihr und ihrem Bruder dicht auf den Fersen. So auch der sĂŒĂŸe Garret, zu dem sie sich sofort hingezogen fĂŒhlt. Als Ember dann plötzlich einem mysteriösen Drachen begegnet, der sich von der Organisation abgewandt hat, beginnt auch sie endlich an Talon zu zweifeln. Möchte sie das Leben das Talon fĂŒr sie ausgesucht hat? Und kann sie ihr neues Leben einfach so zurĂŒck lassen?

Cover:
Ich finde Augen auf dem Cover ja immer toll - So natĂŒrlich auch hier 😍 
Die ganze Reihe hat meiner Meinung nach, einfach wunderschöne Covers. Auch die Farben finde ich richtig schön. 

Schreibstil:
Ich finde Julie Kagawas Schreibstil wahnsinnig toll! Es war tatsĂ€chlich mein erstes Buch der Autorin und es lies sich super flĂŒssig und angenehm lesen.

Meine Meinung:
Eine tolle Geschichte mit einer schönen Romanze, die bei mir eine gewisse Begeisterung fĂŒr Drachen ausgelöst hat😍 Allein schon die Stimmung im Buch und diese Kalifornien, Strand, Sommer AtmosphĂ€re, fand ich klasse! Talon, die mysteriöse Organisation, hat mich auch sehr neugierig gemacht und ich hĂ€tte das Buch, trotz das es etwas dicker war, auf ein bis zwei Tage verschlingen können. Ember war ein sehr sympathischer Charakter. Sie ist sehr neugierig und dickköpfig, aber kann auch sehr einfĂŒhlsam sein. Ganz das Gegenteil zu ihrem Bruder Dante, den ich zwar schon mochte, aber nie so vertrauenswĂŒrdig fand. Die Lovestory zwischen Ember und Garret, fand ich ziemlich schön, da es immer wieder zauberhafte Momente gab. Aber natĂŒrlich ist Garret im Zwiespalt mit sich und versucht immer wieder seine GefĂŒhle zu Ember zu verdrĂ€ngen, da sie ja ein Drache ist, und somit sein grĂ¶ĂŸter Feind. Auch Garret mochte ich sehr gern. Allerdings fand ich es etwas Schade, das er so oft an seinen GefĂŒhlen zu Ember gezweifelt hat. Den mysteriösen EinzelgĂ€nger Drachen Riley, der Ember zeigt, was Freiheit bedeuet und sie an Talon zweifeln lĂ€sst, war auch nochmal ein sehr interessanter Charakter, der sehr viel Spannung in das Buch gebracht hat. Er hat sozusagen, alles ins Rollen gebracht. SpĂ€ter kann man dann auch in seiner Sichtweise lesen, und bekommt auch einen guten Einblick in seine Welt. Generell war es super, das man aus Embers sowie aus Garrets Sicht lesen konnte. Den Wechsel zwischen den beiden fand ich gut. Das Ende des Buches war fĂŒr mich auch recht befriedigend, trotz Cliffhanger... Man bekommt auch noch einen schönen Einblick in Talons wahres Gesicht. Aber an dieser Stelle möchte ich mal nicht zuviel verraten...😉 

Fazit:   
Ein toller Auftakt fĂŒr die Talon Trilogie, der fĂŒr Drachen- und Fantasyfans ein absolutes Muss ist. 
💗💗💗💗💗/5 Herzen 

Ziat:
"Was glaubst du, was das hier ist, eine Geschichte von Tolkien? Das wage ich doch stark zu bezweifeln."   

Montag, 20. Februar 2017

Montagsfrage

Hallo meine lieben BĂŒcherfreunde 😊 💕
Diese schöne Aktion hier stammt von Buchfresserchen und es geht darum jede Woche eine BĂŒchrige Frage zu beantworten😊 Die Frage dieser Woche lautet:

Gibt es ein Zitat aus einem Buch, das dir in letzter Zeit (oder ĂŒberhaupt) im GedĂ€chtnis geblieben ist?

 Ja da gibt es doch ein paar die ich sehr schön fand. Ich zum GlĂŒck mein BĂŒchertagebuch vom Atlantik Verlag, wo ich sie mir aufschreiben kann😄 (Wenn ihr wollt werde ich dieses auch mal vorstellen). 

"Aber Miamas ist Omas und Elsas Lieblingskönigreich, denn dort ist der Beruf des MĂ€rchenerzĂ€hlers der angesehenste, den es gibt. Dort kann jemand, der es vermag, einer ErzĂ€hlung Leben einzuhauchen, mĂ€chtiger als ein König werden" 
 (Oma lĂ€sst grĂŒĂŸen und sagt, es tut ihr leid)

"Mythen sind nichts anderes, als Geschichten ĂŒber Wahrheiten, die wir vergessen haben" 
 (Magnus Chase - Das Schwert des SommersZur Rezi

 "Aber bis dahin kann ich eine Menge falsch machen, wenn nicht sogar eine weltweite Krise  auslösen. Fragen sie mal Giordano. Eine falsche Reverenz, die falsche Kommunikation - und puff! Das 18. Jahrhundert steht in Brand" 
(SmaragdgrĂŒn)

"Nehmen sie denn immer alles wörtlich? Sie Idiot. Wenn ihnen jemand sagt, dass er sich gleich totlacht, glauben Sie dann etwa, dass er wirklich tot umfÀllt?"
 (Anton hat kein GlĂŒckZur Rezi  

So... das war jetzt mal eine kleine Auswahl an Zitaten, die mir sehr gut gefallen😊 
Welche Zitate mögt ihr besonders?
  

Montag, 13. Februar 2017

Lesemonat: Januar

Huhu đŸ€—❤ Ich melde mich hiermit auch endlich mit meinem Lesemonat 😅Habe es aufgrund der Grippewelle leider nicht eher geschafftđŸ˜„Es war allerdings ohnehin ein ziemlich schlechter Monat. Ich habe gerade mal 2 BĂŒcher geschafftđŸ˜±Einerseits bin ich etwas enttĂ€uscht, dass das Jahr so schwach angefangen hat, andererseits bin ich froh ĂŒberhaupt zum lesen gekommen zu sein, da ich doch ziemlich viel Stress hatte. Und nebenbei war es wohl eher ein Serienmonat. Kennt wer von euch Grimm? Ich liebe die Serie einfach... 😍


-Magnus Chase - Das Schwert des Sommers

Autor: Rick Riordan
Verlag: Carlsen
Seiten: 550
Bewertung:❤❤❤❤ 


-Oma lĂ€sst grĂŒĂŸen und sagt, es tut ihr leid

Autor: Fredrik Backman 
Verlag: Fischer 
Seiten: 454
Bewertung:❤❤❤❤💔


BĂŒcher ins: 2
Seiten ins: 1004
Bewertung ins:❤❤❤❤

Highlight: Magnus Chase 
Flop: /

Sonntag, 15. Januar 2017

Rezension: Magnus Chase - Das Schwert des Sommers

Autor: Rick Riordan 
Verlag: Carlsen 
Preis: 19,99€ (D), 22,50€ (A)
Seiten: 557
Format: Hardcover 
Reihe: Magnus Chase 1#
ISBN: 978-3-551-55668-4 
Gleich kaufen? 

"Mythen sind nichts anderes, als Geschichten ĂŒber Wahrheiten, die wir vergessen haben" 







Inhalt:
Magnus ist seit dem Tod seiner Mutter obdachlos. Tag fĂŒr Tag schlĂ€gt er sich auf der Straße durch. Seine einzigen Freunde sind Blitz und Hearth, die ebenfalls obdachlos sind. Doch an seinem 16 Geburtstag soll sich so einiges Ă€ndern... Er erfĂ€hrt das seine Cousine Annabeth und sein Onkel Randolph auf der Such nach ihm sind. Und das, wo er sie doch seit der Beerdigung seiner Mutter nicht mehr gesehen hat. Allerdings wird es  noch ein StĂŒck kurisoser... Randolph behauptet Magnus sei der Sohn eines nordischen Gottes. Als dann auch noch der Feuerriese Surt, auftaucht, muss Magnus seine Kraft unter Beweis stellen. Er opfert sein Leben um Surt zu besiegen und landet in Walhalla, der Ruhmeshalle gefallener Helden... Von dort flieht er, um das Schwert des Sommers zu finden. Nur mit seiner Hilfe, soll es möglich sein, dem Fenriswolf neue Ketten anzulegen und Surt erneut zu besiegen. Auf seiner Reise wird Magnus natĂŒrlich von seinen Freunden begleitet...

Cover:
Wie schon bei Percy Jackson und den Kane Chroniken, gefÀllt mir auch hier das Cover wieder sehr gut. Es passt prima zu Inhalt und macht einem richtig Lust zum lesen.

Schreibstil: 
Ich finde Ricks Schreibstil einfach genial! Es immer wahnsinnig spannend und es gibt jede Menge zum schmunzeln.

Meine Meinung:
Wieder mal einfach genial! Dieses mal versetzt Rick uns in die Welten von Asgard. Tolle und starke neue Charakter erwarten einen, gepaart mit einer spannenden Story. Magnus ist definitiv nicht der typische Held und absolut kein KĂ€mpfer, dafĂŒr aber mutig, sympathisch und voller guter Ideen. In Walhalla lernt er einige neue Freunde kennen. Die WalkĂŒre Sam zum Beispiel, welche leider nicht besonders beliebt bei den anderen WalkĂŒren ist. Wer Percy kennt, wird auch die vielen Anspielungen lieben! Die Tatsache, das Annabeth Magnus Cousine ist, finde ich total genial. Die Beschreibungen zu den einzelnen Personen, vorallem die der Götter, sind mal wieder zum schmunzeln. Blitz und Hearth fand ich auch super, aber ich möchte euch nicht spoilern... Magnus muss das Schwert seines Vaters finden, um damit den Weltuntergang zu verhindern. Leider gehört dazu auch, den Fenriswolf erneut zu fesseln und das, wo er ein Probleme mit Wölfen hat. Teilweise verliert sich der Rotefaden des Buches ein wenig, am Ende ist aber jedes Detail toll und auch ĂŒberraschend. Ein Buch, beidem ich jede Menge Spaß beim lesen hatte und die Charaktere alle ins Herz geschlossen habe.
 Ich wĂŒrde sagen, Rick Riordan hat es mal wieder geschafft! Ich freue mich schon sehr auf Band 2, vorallem, da es mal wieder ein Ende mit Cliffhanger war..

Fazit: 
Ein absolutes Muss fĂŒr Percy und Fantasy Fans! Und sehr unterhaltsam! ❤❤❤❤❤/5

"Bei  Meinem Leben, Magnus, ich schwöre, dein Vater ist ein nordischer Gott. Und jetzt Beeil dich! Wir haben nur noch 2 min. Parkzeit!" 

Freitag, 6. Januar 2017

Carlsen Challenge 2017

Guten morgen 😀💓
Ich habe mich entschlossen dieses Jahr unter anderem an dieser Challenge teilzunehmen.
Ausgerichtet wird sie dieses Jahr von Nenyas Tinten Wunderland & Miss Foxy reads


        Regeln

  • Die Challenge beginnt am 01.01.2017 und geht bis zum 31.12.2017.
  • Ziel ist es, so viele BĂŒcher bzw. so viele Seiten wie möglich aus dem Verlagshaus Carlsen zu lesen.
  • Es zĂ€hlen folglich alle BĂŒcher aus den folgenden Verlagen: Carlsen, Carlsen Comic, Carlsen Manga, Chickenhouse, impress, Dark Diamonds und Königskinder.
  • Alle BĂŒcher ab 100 Seiten zĂ€hlen als ein gelesenes Buch.
  • Alle BĂŒcher unter 100 Seiten dĂŒrft ihr zwar nicht als gelesenes Buch zĂ€hlen, aber zu euren gelesenen Seiten addieren.
  • Bei allen BĂŒchern besteht Rezensionspflicht. Die Rezensionen reicht ihr ĂŒber ein Formular ein, das ab dem 01.01.2017 fĂŒr euch bereit steht.
  • Neben dem Lesen von BĂŒchern aus dem Carlsen Verlag wird es ĂŒber das Jahr verteilt Aufgaben und Gewinnspiele geben, bei denen ihr zum einen BĂŒcher aus dem Verlag gewinnen könnte, zum anderen gibt es bei anderen Aufgaben auch BonusbĂŒcher oder -seiten fĂŒr eure Wertung. Diese besonderen Aktionen wird es abwechselnd bei mir oder Nenya geben und Social Media KanĂ€le werden darĂŒber hinaus eingebunden.
  • Jeden Monat wird es, abwechselnd auf Miss Foxy reads und Nenyas Blog, einen MonatsrĂŒckblick mit dem aktuellen Stand geben.
  • Die Gewinner der Challenge werden von Miss Foxy reads & Nenyas Tinten Wunderland im Januar 2018 bekanntgegeben.
  • Die Facebook-Seite zur Challenge findet ihr hier.

Gewinne:

Hauptpreis fĂŒr die meisten Carlsen-Rezensionen
Carlsen lĂ€dt den Gewinner der Challenge zu einer exklusiven VerlagsfĂŒhrung nach Hamburg ein und ĂŒbernimmt die Reisekosten in Höhe von bis zu 200 Euro. Lieblings-Carlsen-BĂŒcher vor Ort einpacken ist natĂŒrlich inklusiv!

Zweiter und dritter Preis fĂŒr die meisten Carlsen-Rezensionen
Je ein dicker Goodiebag mit Carlsen-Neuerscheinungen

Sonderpreis fĂŒr die meisten gelesenen Seiten
Ein Schuber freier Wahl aus dem Carlsen-Programm (Preis darf 100 Euro nicht ĂŒbersteigen) sowie ein dicker Goodiebag mit Carlsen-Neuerscheinungen



Mein Fortschritt:

1. Magnus Chase - Das Schwert des Sommers (557s.)
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.