Sonntag, 24. Juni 2018

Rezension: Die kleine Spinne Widerlich - Ausflug ans Meer

Autor: Diana Amft
Verlag: Baumhaus
Format: Hardcover/Ebook
Seiten: 32
Preis: 13,00€
ISBN: 978-3-8339-0528-5
Gleich kaufen? 

Inhalt:
Zusammen mit Oma Erna darf die kleine Spinne Ferien am Meer machen. Dort lernt sie die Matrosenspinne Mats kennen und erlebt zusammen mit ihm aufregende Tage.
Sie lernt vieles über das Meer und den Strand und erlebt jeden Tag aufs neue ein kleines Abenteuer. Egal ob  mysteriöse Flaschenpost oder leckeres Stockbrot, jeder Tag bringt eine neue Überraschung.

Cover:
Ebenso wie im Rest des Buches, sind auch die Illustrationen auf dem Cover einfach nur süß und ausgesprochen gut gemacht! 

Meine Meinung:
Ein zuckersüßes Kinderbuch mit zauberhaften Illustrationen, das Lust auf Meer macht!
Die Abenteuer der kleinen Spinne werden liebevoll und kindgerecht erklärt und eignen sich perfekt zum Vorlesen. Die Illustrationen sind wie schon erwähnt richtig klasse und goldig und es fällt schwer die kleine Spinne und ihre Freunde nicht ins Herz zu schließen.
Die Lust auf Urlaub an der Nordsee wird nochmal verdoppelt und ich bin immer noch ganz verzaubert davon, wie schön das Thema hier umgesetzt wurde. Gerade für die Ferien Zeit eignet es sich hervorragend zum vorlesen und sorgt für gute Laune.
Auch kommt der lehrreiche Aspekt nicht zu kurz, so werden z.B Ebbe und Flut gut und verständlich erklärt und sind gut in die Geschichte eingebaut.
Egal ob Jung oder Alt, schon allein das durchblättern macht Spaß und zaubert ein Lächeln auf jedes Gesicht. Vielleicht nimmt es dem einen oder anderen ja auch die Angst vor Spinnen😉
Ich werde mir wohl noch die anderen Teile zulegen, egal ob zum sammeln oder verschenken, schlichtweg ein wundervolles Kinderbuch!

Fazit: 
Ein liebevoll gestaltetes und geschriebenes Kinderbuch, das sich toll zum Vorlesen oder selber entdecken eignet! 💗💗💗💗💗/5

Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars! 

Donnerstag, 7. Juni 2018

Rezension: Love song - Wo auch immer du bist

Autor: Tine Körner
Verlag: Oetinger
Seiten: 348
Format: Taschenbuch/Ebook
Preis: 10,00€ [D], 10,40€ [A]
ISBN: 978-3-8415-0500-2
Gleich kaufen? 

Inhalt:
Die 16-jährige Lea träumt von einem Flug nach Australien, um dort nach ihrer Mutter Charly zu suchen. Um sich diesen Wunsch erfüllen zu können, jobbt sie nebenbei als Kellnerin. Als ihr eines Tages ein herzzerreißender Brief in die Hände gedrückt wird, rückt ihr Traum in greifbare Nähe... Der Brief stammt nämlich von niemand geringerem als dem Newcomer Popstar Nico Simons. Um herauszufinden für wen der Brief bestimmt ist, versucht Lea Nico vor einem Auftritt abzupassen. Leider ist dieser so gar nicht, wie die gefühlsvollen Zeilen vermuten lassen. Er ist schlichtweg ein arroganter Mistkerl. Doch Nicos Manager schlägt Lea einen verlockenden Deal vor...

Cover:
Eine schöne warme Farbwahl, aber leider nicht so ganz meins. 

Meine Meinung:
Nette Geschichte mit einigen Schwächen.
Die ersten 100 Seiten waren super, ich bin schnell in das Buch rein gekommen und hatte das Gefühl, das Buch könnte ein Highlight werden. Leider wurden mir die Charaktere aber schnell immer unsympathischer, insbesondere Nico. Er wirkt den Großteil der Zeit viel zu Arrogant und seine Erzzählabschnitte verstärken diesen Eindruck leider nur. Die Liebesgeschichte kam nur sehr langsam in Gang und wirkte recht nebensächlich und unrealistisch. Auch wenn mir einzelne Passagen wiederum richtig gut gefallen haben. Lea konnte mich ebenso wenig überzeugen. Sie war mir zwar nicht unbedingt unsympathisch, doch ist ihre Art recht anstrengend und ihr Verhalten oft fraglich.
Die Idee des Buches hätte einen Tick besser umgesetzt gehört und die Liebesgeschichte mehr Gefühl gebraucht.
Allerdings ist der Schreibstil sehr flüssig und die Atmosphäre war angenehm. Ebenfalls mochte ich Max und Meral sehr, die im Gegensatz zum Rest authentisch und gleichzeitig liebenswürdig waren.
Zum Ende hin blüht die Beziehung zwischen Lea und Nico endlich so richtig auf und das Buch bekommt einen schönen Abschluss. Nichtsdestotrotz ein Buch, welches ich trotz der Schwächen, zwischendurch gerne gelesen habe.

Fazit:
Soweit ganz nett. Leider ist die Liebesgeschichte eher schwach und die Charaktere nicht besonders sympathisch. 💗💗💗💔/5

Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!