Samstag, 29. Oktober 2016

Rezension: Das Gespenst von Killingly Hall

Autor: Paul Finch 
Verlag: Piper
 Preis: 9,00 € [D] 9,30 € [A]
Seiten: 231
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-3-492-30973-8
Gleich kaufen?
                                Inhalt:
Paul Finch wünscht creepy Christmas! Fünf gruselige Geschichten, rund um die besinnlichste Zeit des Jahres. Egal ob hinterhältige Hexe, kinderfressendes Gespenst oder tote Schwertkämpfer, diese Weihnachten ist alles möglich! Diese, mal etwas anderen Weihnachsgeschichten erwarten euch:
Die Weihnachtsgeschenke, Mitternachtsgottesdienst, Das verzauberte Haus, Die Mummenschanzspieler und Das Gespenst von Killingly Hall.  

                                                                                                                Cover:
 Ich mag das Cover sehr, da es doch sehr gut zum Buch passt und auf weihnachtliche Art schaurig ist.

                                                                                                           Schreibstil:
Paul Finch's Schreibstil ist fesselnd und er schafft es immer zum richtigen Zeitpunkt Spannung aufzubauen.
                                                            
                         Meine Meinung:  
Weihnachtlich - schauriger Lesespaß! Mein erstes Weihnachtsbuch dieses Jahr und gleich ein Highlight! Ein Buch für alle die sich gern gruseln und Lust auf etwas andere Weihnnachtsgeschichten haben. Für mich war das Buch einfach perfekt für diese momentane übergangszeit, in der ich irgendwie total in Weihnachtsstimmung bin, aber erst Halloween vor der Tür steht 😂. Aber ich kann mir natürlich auch sehr gut Vorstellen, das Buch in der Weihnachtszeit zu lesen. Alle Geschichten hatten eine schöne weihnachtlich- gruslige Atmosphäre und ich habe das lesen sehr genossen. Die Mummenschanz - Spieler. Aber das ist wahrscheinlich Geschmackssache. Ich habe zuerst etwas gebraucht um in die erste Geschichte reinzukommen, aber ansonsten eine gelungene Abwechslung! Für mich war auch die erste Geschichte die eher schwächste, aber okay. Leider etwas vorhersehbar, was mir persönlich aber nicht so viel ausgemacht hat. Es hätten ruhig noch eine Handvoll mehr Geschichten sein können. 😁

                            Fazit:
Weihnachtlicher - gruselspaß, der mich überzeugen konnte. Gut, für zwischendurch. Aber überzeugt euch selbst😉 ❤❤❤❤💔/5 Herzen. 

Ich danke dem Piper Verlag, für das Rezensionsexemplar 😊 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen