Direkt zum Hauptbereich

Rezension: Tulpengold

Autor: Eva Völler 
Verlag: Bastei Lübbe
Format: Hardcover
Seiten: 467
Preis: 22,00€
ISBN: 978-3-431-04084-5
Gleich kaufen? 

Inhalt: 
Amsterdam 1636: Während der Tulpenhandel in Holland auf Hochtouren läuft und stetig mehr Menschen begierig ihr letztes Geld für Tulpenkontrakte ausgeben, beginnt der 17-jährige Sonderling Pieter, seine Lehre bei dem berühmten Maler Rembrandt van Rijn. Denn nicht nur mathematisch ist Pieter sehr begabt: Auch malerisch hat er großes Talent, was auch der große Rembrandt schnell erkennt und sich zu nutzen macht. Doch für den Maler sieht es alles andere als rosig aus. Alle wichtigen Auftraggeber, die er porträtiert, sterben kurzerhand an einer Bleivergiftung.... Alle Beweise scheinen für Rembrandt zu sprechen. Pieter beschließt deshalb sich den Ermittlungen anzunehmen und den wahren Täter zu überführen.

Cover: 
Ein sehr hübsches Cover, das sofort ins Auge sticht ohne dabei überladen zu wirken.
Es passt sehr gut zum Thema und ist ebenso edel wie perfekt farblich abgestimmt. 

Meine Meinung:
Wiedermal ein einfach großartiges Eva Völler Buch! Mit ihrem fesselnden Schreibstil und den tollen und interessanten Charakteren die sie auch hier wieder erschaffen hat, lässt sich das Buch nur sehr schwer wieder aus der Hand legen und begeistert von Seite zu Seite mehr. Mir gefällt schon allein die Idee des Buches unglaublich gut! Ein Buch indem es um Rembrandt und eine mysteriöse Mordserie geht? Was will man mehr? Die Geschichte ist nicht nur wahnsinnig spannend, sondern durch die historischen Aspekte rund um den Tulpenhandel auch äußerst interessant. Dank einiger Wendungen und Verstrickungen bleibt es bis zum Ende unvorhersehbar und ich hatte nie eine wirkliche Vorstellung, wer den nun der Mörder sein sollte.
Die Art und Weiße wie die Autorin die Epoche und Amsterdam schildert wirkt authentisch und  gleichzeitig mysteriös. Pieter ist ein sympathischer, wenn auch sehr naiver und sonderlicher Protagonist. Seine Art sorgt für Schmunzler und gibt dem Buch eine gute Menge an Humor. Auch die anderen Charaktere konnten mich durch und durch überzeugen und waren gut durchdacht.
Nachdem Eva Völler durch Bücher wie die Zeitenzauber Trilogie zu einer meiner absoluten Lieblingsautorinnen geworden ist, hatte ich dementsprechend hohe Erwartungen an das Buch, zudem das Thema auch noch wie für mich gemacht ist. Tja, was soll ich sagen? Meine Erwartungen wurden in jeder Hinsicht erfüllt, wenn nicht sogar übertroffen! Die Auflöung am Ende war toll verstrickt und logisch. Der einzige Wermutstropfen ist lediglich, das es schon vorbei ist! 

Fazit:
Ein unheimlich spannender und fesselnder Roman über eine Zeit in der man mit Tulpen noch reich werden konnte. 💗💗💗💗💗/5

Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!  

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Lesemonat: August

Hallo ihr lieben😊💕 Zurück aus dem Urlaub zeige ich euch heute meinen leider wieder schwachen Lesemonat Augut. Ich hatte eine ziemliche Leseflaute, die ich, dank einem ganz besondere Buch, zum Glück überwunden habe.😍😊 Irgendwie war einfach zu viel los und mein Leben besteht gerade hauptsächlich aus Bewerbungen😅🙈 Trotzdem waren meine insgesamt drei Augustbücher klasse...😄   -Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance "Eine wunderschöne und tiefgründige Geschichte, die zeigt, das man nie die Hoffnung verlieren sollte." Autor: Estelle Laure Verlag: Fischer Seiten: 256 Bewertung: 💗💗💗💗💗 >Zur Rezi< -Aqua - Im Zeichen des Meeres "Gelungene Fortsetzung, in deren Fokus Anas  Leben in der Akademie liegt."  Autor: Anne Buchberger Verlag: IVI Seiten: 492 Bewertung: 💗💗💗💗💔    >Zur Rezi<   -Zwetschgendatschikomplott "Wie gewohnt herrlicher bayrischer Lesespaß. Eberhofe

Top Ten Thursday

  Hallo ihr lieben😊💕 Seid ihr schon in Weihnachtsstimmung? Bei tut sich leider noch nicht viel, was weihnachtliche Gefühle angeht😅 Dennoch hier passend zur Adventszeit mein TTT Beitrag. Ich weiß nicht ob es bei allen Büchern ersichtlich ist, aber für mich jedes davon perfekt in die Weihnachtszeit😄 Das Thema heute: Zeige deine 10 liebsten Bücher für die Weihnachtszeit -Der goldene Kompass   -Das Gespenst von Killingly Hall   -Grimms Märchen   -Smaragdgrün   -Morgen, Findus, wird`s was geben   -Weihnachten mit Astrid Lindgren   -Endlich wieder gschaff`t   -Eine Weihnachtsgeschichte   -Sinabell - Zeit der Magie   -Frost Kuss   Welche Bücher lest ihr um Weihnachten herum am liebsten?  

Gemeinsam Lesen

   Gemeinsam Lesen ist eine Aktion die von  Schlunzen - Bücher , die von Asaviel`s Bücherallerlei ins Leben gerufen wurde. Die Aktion findet wöchentlich immer Dienstags bei Steffi & Nadja von Schlunzen - Bücher statt. Teilnehmen darf jeder wann immer er Zeit und Lust dazu hat. Die Fragen dürfen auch nach Dienstag noch beantwortet werden. Bitte nutzt bei einer Teilnahme das Gemeinsam - Lesen Logo! 1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? Mein aktuelles cr ist Herrscherin der tausend Sonnen und ich bin auf Seite 197. Zum Buch   2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? "Aly beobachtete auf den Monitoren, wie Derkatz in der Ferne verschwand" 3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?   Ich habe jetzt schon eine ganze Weile kein Science Fiction mehr gelesen und bin umso begeisterter😄 Der Schreibstil ist klasse und die Story sehr, sehr spannend. Ich bin schon gespannt ob das B