Mittwoch, 5. Dezember 2018

Rezension: Gregs Tagebuch 13 - Eiskalt erwischt

Autor: Jeff Kinney
Verlag: Baumhaus
Format: Hardcover/Ebook
Seiten: 224
Preis: (HC) 14,99€ [D]
Reihe: Gregs Tagebuch #13
ISBN: 978-3-8339-3659-3
Gleich kaufen? 

Inhalt:
Greg und seine Familie sind nun aus den Tropen zurück - zurück im kalten Winter. Die ganze Stadt wurde eingeschneit, die Schulen fallen aus. Für Greg die perfekte Gelegenheit die Tage mit Videospielen zu verbringen. Doch seine Mom hat ganz andere Pläne. Sie zwingt ihn zum rausgehen und somit ins Kriegsfeld. Die Kinder aus der Nachbarschaft bekämpfen sich in einer riesigen Schneeballschlacht. In ihrem selbst gebauten Fort versuchen Greg und sein Freund Rupert sich zu behaupten, verlieren in dem Chaos jedoch schnell den Überblick...

Meine Meinung:
Auch diesesmal sorgt Greg wieder für einige Schmunzler bei Jung und Alt.
Ungewollt in eine Schneeschlacht geraten, versuchen er und Rupert das beste aus der Situation zu  machen. Siegessicher bauen sie ein Fort und rüsten sich mit Schneebällen. Doch am Ende lachen doch die anderen... Wie immer hatte ich viel Spaß beim Lesen auch wenn mich Gregs neustes Abenteuer nicht 100% überzeugen konnte. Für mich war es ein wenig zu viel Winter und zu wenig alltägliches, aber das ist nur meine Meinung. Vielleicht werde ich auch nur alt😂 Es fehlte zum Teil die Abwechslungsreichheit, was dem Unterhaltungswert aber keinen großen Abbruch tut.
Jeff Kinneys Schreibstil ist und bleibt klasse, die Comics sowieso. Er schafft eine ideale Mischung aus Humor und Ernst und geht mit diesem sehr gut auf die jüngeren Leser ein. Themen wie der Klimawandel werden so auf humorvolle Art aufgegriffen und kindertauglich dargestellt. Die Bilder sind eine wunderbare untermalung und animieren auch nicht so lesefreudige zum Buch zu greifen.
Greg Fans werden auch diesen Band lieben und bestimmt schnell verschlingen.

Fazit: 
Wie immer sehr amüsiant und das perfekte Geschenk für Greg-Fans! 💗💗💗💗/5

Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen