Donnerstag, 26. April 2018

Rezension: Verliebt bis über beide Herzen

Autor: Sarah Morgan
Verlag: mtb
Seiten: 344
Format: Taschenbuch
Preis: 9,99€
ISBN: 9783955767563
Gleich kaufen?

Inhalt:
Nach Mollys Umzug nach New York, scheint ihr Leben einen guten Verlauf zu nehmen. Unter dem Pseudonym "Aggie" bloggt sie mit großem Erfolg über Beziehungen und weiß immer einen guten Rat. Sie selbst zieht aber das Single leben vor und hat nur Augen für ihren wunderhübschen und treuen Hund Valentine. Jedenfalls bis sie beim joggen im Central Park auf den charmanten Scheidungsanwalt Daniel und seinen Hund Brututs trifft... Doch ist Molly bereit ihre Schutzmauern runter zu fahren und sich auf Daniel einzulassen?

Cover:
Das Cover wirkt sehr harmonisch und sommerlich und gefällt mir auch von den Farben ziemlich gut.

Meine Meinung:
Eine schöne und kurzweilige Liebesgeschichte für Romantiker. Definitiv eine tolle Sommerlektüre, die Lust auf einen Spaziergang durch den Central Park macht! Die Art wie Sarah Morgan ihre Charaktere und deren Leben beschreibt, gefällt mir richtig gut und lässt sich flüssig und spannend lesen. Daniel, der bissige Scheidungsanwalt der auch als der "Rottweiler" bekannt ist, und Molly, die zurückhaltende und sympathische Psychologin sind eine tolle Kombi und ergänzen sich wunderbar. Ihre Dialoge sind schön zum lesen und man merkt, das die Hintergrundgeschichten der beiden gut durchdacht sind. Daniel und Molly hatten beide eine schwierige Vergangenheit, die sie auch noch in der Gegenwart verfolgt und mit der sie Leben müssen. Ich fand das Buch an manchen Stellen leider leicht übertrieben, gerade hinsichtlich des Lebens von Molly und hätte mir auch den Verlauf der Geschichte etwas anderes gewünscht. Trotzdem gab es immer wieder richtig schöne Szenen, bei denen einem das Herz aufgeht und die unglaublich schön geschrieben sind. Auch zum schmunzeln gibt es reichlich.
Die inoffiziellen Stars des Buches, die Hunde Valentine und Brutus sind einfach nur zum verlieben und geben der Geschichte noch einen Hauch mehr Liebe und Charme. Ich habe selten ein Buch gelesen, indem die Hunde so schnell einen Platz in meinem Herz bekommen haben.
Das Buch erzählt nicht nur über Liebe, sondern vorallem auch über Freundschaft und wie wichtig diese ist. Ebenfalls lehrt es uns nicht zuviel zurückzublicken und nach vorne zu schauen. 
Verliebt bis über beide Herzen  war mein erstes Buch von der Autorin, wird aber bestimmt nicht das letzte gewesen sein. Ich freue mich schon darauf die vorherigen Bände zu lesen und ein paar Charakter wieder zu treffen.

Fazit:
Alles in allem eine ausgewogene Geschichte, mit ausreichend Dramatik und Romantik.  

💗💗💗💗/5

Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen