Sonntag, 18. Juni 2017

Rezension: Kein Ort ohne Dich

Autor: Nicholas Sparks
Verlag: Heyne  
Format: Taschenbuch
Preis:  9,99€ [D], 10,30[A]
Seiten: 541
ISBN: 978-3-453-41871-4
Gleich kaufen? 

Inhalt:
Der 91 - jährige Ira kommt an einem Wintertag von der Straße ab und hat einen schweren Autounfall. Er glaubt nicht daran gefunden und gerettet zu werden und will eigentlich schon mit seinem Leben abschließen, als ihm der Geist seiner toten Frau Ruth erscheint. Sie 
erinnert ihn an ihre wundervolle gemeinsame Zeit die sie hatten und hält ihn so am Leben. Währenddessen lernt die Kunstinteressierte Studentin Sophia, den Cowboy und Rodeoreiter Luke kennen. Sie verlieben sich sofort und verbringen jede freie Minute zusammen. Doch Lukes gefährlicher Beruf als Bullenreiter wirft schnell Schatten in ihre Beziehung und zeigt in welch unterschiedlichen Welten die zwei leben. Durch eine schicksalhafte Fügung sind die Schicksale von Sophia und Luke und Ira und Ruth miteinander verbunden und das junge Pärchen merkt wie stark und wertvoll wahre Liebe ist. 

Cover:
Mir gefällt das Cover der Filmausgabe, das ihr oben seht, ansich ziemlich gut. Was auch daran liegen mag, das ich die beiden Schauspieler toll finde. Das Hardcover finde ich allerdings schöner, da es halt besser zu dem gefühlsvollen Schreibstil von Nicholas Sparks passt.

Meine Meinung:  
Tja, was soll ich da noch groß sagen? Nicholas Sparks Bücher gehören für mich einfach zu den schönsten Liebesroman schlechthin. Und so war auch dieses hier wieder wunderschön, herzzerreißend und berührend. Ich hatte ziemlich hohe Erwartungen an das Buch, da ich zuerst den Film gesehen habe, welcher mir schon sehr gut gefallen hat. Das Buch war aber natürlich am einiges tiefgründiger als der Film und hat meine Erwartungen voll und ganz erfüllt. Die Geschichte von Ira und Ruth... hat mich sehr bewegt und Taschentücher waren dringend nötig😉 Was die beiden alles so zusammen überstanden und erlebt haben.. ein tolles Paar.. und das Ruth ihm dann als Geist erschienen ist.. wunderschön und irgendwie süß, ich weiß auch nicht und sehr authentisch😄 Die Geschichte von Luke und Sophia hingegen war etwas "leichter" zu lesen, also nicht ganz so traurig. Ich mochte die beiden auch sehr. Luke ist ja ein Cowboy😍😂 und auch sehr süß und charmant. Viele Momente zum schmunzeln sind inklusive 😉 Die Atmosphäre war auch sehr angenehm beim lesen und es war schön abwechslungsreich, dadurch das sich die Geschichten immer abgewechselt haben. Zwischendurch auch richtig spannend, wegen Lukes Beruf als Bullenreiter... Da fiebert man gleich automatisch mit. Also auch wenn ihr den Film kennt, solltet ihr euch das Buch auf keinen Fall entgehen lassen!

Fazit: 
Eine (oder besser gesagt zwei) wahnsinnig tolle Liebesgeschichten zum mitfiebern und berühren lassen! Im übrigen perfekt für gemütliche Sommernächte😉 💗💗💗💗💗/5.  

Zitate:

"Dieser Kuss. Unserer erster Kuss. Er war ein Versprechen für alles was kommen sollte." 

"So begann es mit uns. Es war kein aufregendes Abenteuer oder die Art von märchenhafter Liebesgeschichte, wie man sie aus Filmen kennt, aber es kam mir vor wie eine göttliche Fügung."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen