Samstag, 18. Juni 2016

Rezension: Bitter & Sweet - Mystische Mächte


 
 
Autor: Linea Harris
Verlag: IVI (Piper)
Preis: 12,99 € [D], 13,40 € [A]
Länge: 384 Seiten
Format: Broschiert
ISBN: 978-3-492-70421-2
Gleich kaufen



Inhalt:  
Jillian wünscht sich nichts sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein – leider ohne Erfolg. An ihrem 17. Geburtstag erfährt sie von ihrer Tante, dass sich ihre seltsamen Fähigkeiten auf ihre Abstammung als Hexe zurückführen lassen. Kurz darauf findet sie sich in einer Welt wieder, in der Vampire, Werwölfe und Dämonen keine Fantasiegespinste mehr darstellen, und muss sich in der vollkommen neuartigen Umgebung der Winterfold Akademie zurechtfinden. Doch selbst unter Hexen ist Jillian keineswegs so normal, wie sie anfangs gehofft hatte. Glücklicherweise lernt sie zum ersten Mal in ihrem Leben Freunde kennen, die ihr zur Seite stehen, als sie sich zu allem Übel auch noch unglücklich verliebt. Doch alles ändert sich, als es in der Umgebung zu vermehrten Dämonenangriffen kommt ...

Cover: 
Ein schlichtes, wunderschönes Cover, welches mir sehr gut gefällt. Es lädt einen richtig zum Lesen und Rätsel lösen ein. Auch innen ist das Buch sehr schön gestaltet.


Schreibstil: 
Die Atmosphäre die Linea Harris in ihrem Buch erschaffen hat, mochte ich sehr. Es war angenehm zu lesen und ich habe mich auch in der Geschichte sehr wohlgefühlt.


Meine Meinung: 
 Mir gefiel das Buch eigentlich ab dem ersten Moment an. Ich war erst etwas skeptisch, da die Idee ja doch eher häufiger aufgegriffen wird. Doch ich fand die Geschichte hier sehr gut umgesetzt. Jillian muss sich in einer für sie neuen Welt zurecht finden, findet aber gleich zwei tolle Freunde und ist Wahnsinnig gespannt, mehr über ihres gleichen zu erfahren. Allerdings entsteht gleich am Anfang der Geschichte ein kleines Liebesdrama, da sie sich Hals über Kopf in ihren Lehrer Nathan verliebt. Ich fand die Story um Jill und Nathan ein bisschen unnötig. Aber gut... Dann gibt es da noch Ryan, den hübschen Vampir, zudem sich Jill hingezogen fühlt... Gemeinsam mit ihren neuen Freunden, Alissa und Derek, möchte Sie mehr über ihre Kräfte herausfinden, den Jill ist nicht wie die anderen Hexen. Als sie dann auch noch vermehrt von den dämonischen Mairas angegriffen wird, ist Jillian klar, dass etwas ganz und gar nicht stimmt. Das Buch hält so einige Überraschungen für einen bereit und wird nie Langweilig. Ich konnte es teilweise kaum noch aus der Hand legen. Die Mairas sind sehr gut und bildlich beschrieben und ich konnte mich meistens sehr gut in Jillian hineinversetzten.

Fazit: 
Ein Buch für alle Fantasy Liebhaber, die 
eine schöne und fesselnde Fantasystory mit vielen Überraschungen suchen.
❤❤❤❤💔 von ❤❤❤❤❤ Herzen

Ich danke dem Piper Verlag für das Rezensionsexemplar 😊

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen